Please select your country

STULZ worldwide

Umluft-Klimaanlage mit einem Höchstmaß an Präzision, Ausfallsicherheit und Energieeffizienz

CyberAir 3PRO DX ist eine konsequente Weiterentwicklung der überaus erfolgreichen CyberAir-3-Serie. In der Raumklimaanlage stecken mehr als drei Jahrzehnte Projekterfahrung weltweit. Um eine maximale Kälteleistung auf minimaler Stellfläche zu erzielen und dabei höchste Einsparpotenziale für Sie zu erreichen, bieten die Umluft-Klimaanlagen eine höhere Anpassungsfähigkeit als jedes andere Präzisionsklimagerät auf dem Markt.

> > > >

Produktübersicht

Auf einen Blick Vorteile Eigenschaften Technische Daten

Wichtigste Vorteile

  • Maximale Kälteleistung auf minimaler Stellfläche
  • Höchste Effizienz bei der Luftführung (Airflow Efficiency Ratio)
  • Höchste Einsparpotenziale dank Indirekter Dynamischer Freier Kühlung von STULZ

Wichtigste Eigenschaften

  • Mit integrierter und externer Ventilatoreinheit verfügbar
  • 5 Kältesysteme, 6 Baugrößen, unterschiedliche Luftführungen, verschiedene Wärmetauscher

Wichtigste Technische Daten

  • Kälteleistung total (kW): 20 – 150
  • Luftführung: Upflow, Downflow, Downflow mit Ausblas nach vorn/hinten/unten
  • Technologieführerschaft im Hinblick auf höchste Effizienz bei der Kühlleistung
  • Maximale Kälteleistung auf minimaler Stellfläche
  • Höchste Effizienz bei der Luftführung (Airflow Efficiency Ratio)
  • Höchste Einsparpotenziale dank Indirekter Dynamischer Freier Kühlung von STULZ 
  • Weitere Senkung der Betriebskosten aufgrund Zuluftbedingungen nach ASHRAE-Empfehlung
  • Kühlt zuverlässig, präzise, leise und außerordentlich sparsam
  • Ausgelegt für eine lange Lebensdauer
  • Einsatz von EC-Technologie für höchste Effizienz
  • Kompakte Bauform erleichtert Transport und Installation
  • Möglichkeit, das Umluft-Klimagerät in unserem Prüfcenter zu testen
  • Regelung nach Zuluft, Rückluft oder Raumluft
  • Individueller Gerätetest im STULZ Prüfcenter
  • Umluft-Klimaanlage mit integrierter und externer Ventilatoreinheit verfügbar
  • 5 Kältesysteme, 6 Baugrößen, unterschiedliche Luftführungen
  • Regelung nach Zuluft, Rückluft, Raumluft oder Servereintrittstemperatur
  • Erhältlich mit den Kältemitteln R407C, R410a und R134a
  • Alle wartungsbedürftigen Bauteile des Präzisionsklimaschrankes sind von der Frontseite zugänglich
  • Filter-Control-Management
  • Filterklasse nach ISO 16890: ISO Coarse 80 % bis ePM10 70 %
Kühlleistung total (kW) 22 – 150
Luftführung Upflow, Downflow, Downflow mit Ausblas nach vorn/hinten/unten
Luftmenge (m3/h) 4.000 – 32.000
Abmessungen

Höhe (mm): 1.980 – 2.495

Breite (mm): 950 – 3.110

Tiefe (mm): 890 – 980

Kühlsysteme

Luftgekühltes System (A/AS), Wassergekühltes System (G),
Hybrides Freikühlsystem (GE/GES),
Kaltwasser-System mit redundantem luftgekühlten System (ACW/ASCW),
Kaltwasser-System mit redundantem wassergekühlten System (GCW)

Kältemittel R410A (GWP: 2.088)
R407C (GWP: 1.774)
R134a (GWP: 1.430)

Mehr zum Thema lesen?

Laden Sie unsere Broschüre herunter!

Sprache
Bitte auswählen English Deutsch
Herunterladen

Alle Details zu CyberAir 3PRO

Energieeffizienz & Zuverlässigkeit

Freie Kühlung

Je nach Nutzung der Außenluft gibt es zwei verschiedene Arten der Freien Kühlung für Rechenzentren: Wird die Außenluft direkt ins Gebäudeinnere geleitet, handelt es sich um Direkte Freie Kühlung. Gelangt die Außenluft nicht in den sensiblen Bereich des Gebäudeinneren, handelt es sich um Indirekte Freie Kühlung. Beide Methoden bieten Vorteile, bringen jedoch auch Herausforderungen mit sich. Je nach Anwendung prüfen wir individuell, welche Variante Ihren Vorgaben und Bedürfnissen am besten entspricht – und über die gesamte Laufzeit die für Sie kostengünstigste Lösung darstellt.

 

Einsparungspotenzial mit Direkter Freier Kühlung

Direkte Freie Kühlung

Mit Direkter Freier Kühlung arbeitet CyberAir 3PRO DX als Klimaanlage für Rechenzentren bis zu 90 % sparsamer als herkömmliche Kompressorkühlsysteme. Die Direkte Freie Kühlung nutzt das Potenzial der Außentemperaturen, um das Rechenzentrum direkt mit der kühlen Außenluft zu klimatisieren. Die Außenluft, die über Filtersysteme aufbereitet wird, gelangt über den CyberAir 3PRO DX direkt in den Serverraum.

CyberAir 3PRO DX Downflow-Geräte können mit dem Freikühlaufsatz FreeCool Plenum ausgestattet werden. Durch den Aufbau des FreeCool Plenum mit obenliegenden Klappen ist ein flexibler Aufbau ohne zusätzlichen Platzbedarf möglich. Bei dieser Option wird je nach Außentemperatur und Kühlbedarf die Freie Kühlung mit der Kompressorkühlung des Kaltwassersystems in drei variablen Stufen automatisch kombiniert und somit immer das maximale Sparpotenzial erreicht.

Erfahren Sie mehr über Direkte Freie Kühlung

 

Indirekte Dynamische Freie Kühlung

Die Indirekte Dynamische Freie Kühlung von STULZ ist das weltweit einzige System mit automatischer Effizienzoptimierung. Die dynamische Regelung reduziert die Kompressorlaufzeit auf ein Minimum und reduziert den Gesamtenergieverbrauch um bis zu 60 %.

Das System kühlt präzise und dynamisch nach anfallender Wärmelast. Es wird also stets nur die benötigte Kälteleistung erzeugt und es kommt zu keiner energieintensiven Überversorgung. Unter Berücksichtigung von Außentemperatur und anfallender Wärmelast wählt die dynamische Regelung den optimalen Betriebsmodus ohne festen Freikühlstartwert.

Erfahren Sie mehr über Indirekte Dynamische Freie Kühlung

 

Ventilatoren im Doppelboden

Optimiertes Gerätedesign für höchste Einsparpotenziale

Aufgrund unseres Gerätedesigns weisen die STULZ Präzisionsklimageräte höchste EER-Werte (Energy Efficiency Ratio) und die niedrigsten AER-Werte (Airflow Efficiency Ratio) auf und erreichen somit größtmögliche Effizienz bei der Luftführung. Dabei entspricht der AER-Wert der Ventilator-Leistungsaufnahme per Luftmenge. Besonders bei der ASR-Luftführung (integrierte Ventilatoren im Doppelboden) wird die Leistungsaufnahme der Ventilatoren wegen der nur minimal auftretenden Turbulenzen und Luftrichtungswechsel enorm verringert – eine Energieersparnis, die sich sofort bemerkbar macht.

Präzise Temperaturregelung

Delta T

Die luftseitige Temperaturdifferenz zwischen Lufteintritt und Luftaustritt von Serverschränken und Klimasystemen wird ΔT genannt. Für einen optimalen Betrieb und die höchstmögliche Betriebskosteneinsparung ist es wichtig, dass das ΔT der Klimageräte präzise und effizient an das ΔT Ihrer Serverschränke angepasst ist.

Unsere dynamische Regelung ermöglicht diese Anpassung an wechselnde Anforderungen der IT und sichert somit einen höchst energieeffizienten Betrieb.

Weitere Informationen finden Sie im Blog-Artikel "Delta-T - Luftseitige Temperaturdifferenz"

 

Temperaturprofil

Optimale Zuluftbedingungen für Ausfallsicherheit und höchste Effizienz

Damit Ihr Rechenzentrum so effizient wie möglich gekühlt wird, jedoch ohne Kompromisse bei der Ausfallsicherheit, hat ASHRAE eine Empfehlung für die Lufttemperatur am Servereintritt veröffentlicht. Da wir nicht nur seit Jahrzehnten Kaltwasser-Klimageräte für betriebskritische Anwendungen entwickeln, wo schon kleine Störungen zu gravierenden Konsequenzen führen können, sondern auch die Energieeffizienz stets im Blick haben, liegen die Zulufttemperaturen unserer Geräte im von ASHRAE empfohlenen Bereich.

EC-Technologie

RadiCal EC-Ventilator der neuesten Generation

Leistungsfähiger. Energieeffizienter. Leiser.

  • GreenTech EC-Technologie
  • EC-Ventilator 15% höhere Luftmenge
  • Reduktion der Leistungsaufnahme bis zu 10 %
  • Reduzierter Schallpegel
  • Optimierte Strömungsführung
  • Verbesserter AER-Wert der CyberAir 3PRO Geräte
  • Neueste Motorgeneration
  • Laufräder aus High-Tech-Verbundmaterial für eine hohe Leistungsdichte des Ventilators
  • Lange Lebensdauer

EC-Kompressor

  • Höchste Effizienz und präzise Temperaturregelung durch stufenlose Steuerung des Kompressors
  • Maximale Effizienz besonders im Teillast- und Mix-Betrieb
  • Konstante Zulufttemperatur
  • Integrierter Kompressorsanftanlauf
  • Schnelle und präzise Reaktion auf die Wärmelastveränderungen
  • Lange Lebensdauer durch kontinuierlichen Betrieb ohne Kompressortaktung

Regelung und Überwachung

Sichere Regelung, zuverlässige Überwachung

  • Hausintern entwickelter STULZ Controller zur Regelung und Überwachung des Klimasystems
  • Hohe Redundanz und Verfügbarkeit durch autarke Regler in jedem Klimagerät
  • Optionales Sequenzing mit Standby-Funktionen ermöglicht die flexible Aus- bzw. Entlastung einzelner Klimamodule innerhalb einer Gruppe
  • Zentrale Steuerung von bis zu 20 Klimageräten
  • Datenbus-System
  • USV-Betrieb mit konfigurierbaren Komponenten für minimale Geräteaufnahmeleistung
  • Aufzeichnung des Raumklimas
  • Service-Schnittstelle
  • Modbusprotokoll vorinstalliert

Service und Wartung

Mit 21 Tochtergesellschaften, 11 Produktionsstandorten sowie Vertriebs- und Servicepartnern in mehr als 140 Ländern stellen wir weltweit die Nähe zu unseren Kunden sicher.

Standorte weltweit

In Deutschland gewährleisten 150 hoch qualifizierte Servicetechniker an 10 Standorten kompetente und rasche Problemlösungen – rund um die Uhr. Seit 40 Jahren vertrauen unsere Kunden auf die technische Kompetenz, die umfassenden Ressourcen und die flächendeckende Verfügbarkeit des STULZ Services.

Mehr Informationen zu unserem Service

 

 

Referenzen

Freie Kühlung für das Paragon CC Printgeschäft

Bei Paragon Customer Communications sorgt STULZ dafür, dass die Umgebung in der Druckerei stets optimale Parameter aufweist und die 500 Mitarbeiter in kritischen Arbeitsbereichen hochproduktiv arbeiten können.

Mehr erfahren

Schaltraum-Klimatisierung für best wood SCHNEIDER

Das süddeutsche Unternehmen best wood SCHNEIDER benötigte im Werk Eberhardzell eine Klimatisierungslösung für seine Schalträume. Besondere Herausforderung des Projektes war die Überbrückung der Distanzen zwischen den einzelnen Schalträumen sowie die Einbindung des Systems in die bestehende Infrastruktur. Gemeinsam mit dem Kunden hat STULZ eine maßgeschneiderte Lösung zur Klimatisierung der Schaltanlagen entwickelt und implementiert. 

Mehr erfahren

 

Wettbewerbsvorteil durch Green IT

Blockheizkraftwerk, Absorptionskältemaschine und das STULZ GE-System: Ein rundes Energiekonzept für die myLoc managed IT AG und die Umwelt.

Mehr erfahren

 

 

Direkte Freie Kühlung für Londons IT

Verringerung des Carbon Footprint und Realisierung einer PUE von <1,4: Die STULZ Direct Free Cooling Technologie erhöht die Effizienz im Interoute(Vtesse)-Rechenzentrum.

Mehr erfahren

 

Test Center

In unserem modernen Prüfcenter sind wir in der Lage, auf über 700 Quadratmetern Fläche in verschiedenen Klimakammern unterschiedliche Tests an Präzisionsklimasystemen und Kaltwassersätzen durchzuführen. So konnten wir das CyberAir 3PRO DX im Zuge der Entwicklung unter sämtlichen weltweiten klimatischen Bedingungen testen und optimieren.

Zusätzlich bieten wir die Möglichkeit, in unserem Prüfcenter einen Witness-Test zu buchen. So können Sie das gewünschte Klimasystem exakt nach Ihren Vorgaben testen lassen – das schafft Transparenz und Sie erhalten Aussagen über Leistung und Energieverbrauch der Klimasysteme.

Erfahren Sie mehr über unsere Test Center

 

Flexibilität

Climate. Customized.

Von Standardgeräten bis hin zu komplett maßgeschneiderten Kundenlösungen

Diese Bandbreite für Kunden anbieten zu können, verkörpert die Philosophie "Climate. Customized.". Ob es um Baugröße, Kälteleistung, Luftführung oder die Steuerung geht: Der CyberAir 3PRO DX ist ein Vorbild an Anpassungsfähigkeit und kann exakt an Ihre individuellen Anforderungen abgestimmt und optimiert werden. Außerdem ist für die Umluft-Klimaanlagen eine Vielzahl an Optionen und Ausstattungsmöglichkeiten verfügbar, um optimale Ergebnisse zu erzielen.

Mehr erfahren über Climate. Customized.

 

Upflow, Downflow, Raised Floor

Ausführung Downflow und Upflow

Die Bauform mit integrierten Ventilatoren ist mit den Standardluftführungen Downflow (ASD) und Upflow (ASU) erhältlich. Durch eine konsequente Weiterentwicklung und eine Optimierung des Gerätedesigns konnte die Effizienz gegenüber der Vorgängerversion deutlich verbessert werden.

Das macht sich explizit in gesteigerten EER-Werten (Energy Efficiency Ratio) und niedrigeren AER-Werten (Airflow Efficiency Ratio) bemerkbar.

Ausführung Raised Floor    

Im Vergleich zu Geräten, bei denen die Ventilatoren auf einem Doppelboden platziert sind, bietet die Raised-Floor-Reihe (ASR) eine noch höhere Energieersparnis. Die Bauform ist mit einer externen Ventilatorenbox ausgestattet und verfügt über eine gerätespezifische Luftführung. Die Ventilatorenbox wird unterhalb des Geräts im Doppelboden platziert.

Der dadurch im Klimagerät gewonnene Platz ermöglicht den Einsatz größerer Wärmetauscher, was sich in einer höheren Kühlleistung pro Stellfläche bemerkbar macht. Zusätzlich entstehen durch die Positionierung der Ventilatoren im Doppelboden weniger Turbulenzen und Luftrichtungswechsel. Das Ergebnis ist eine optimale Luftführung und somit eine enorm verringerte Ventilator-Leistungsaufnahme (AER-Werte).

Verschiedene Luftführungsmöglichkeiten

Raised floor, Luftführung vorn

Raised floor, Luftführung vorn/hinten/unten

Downflow

Upflow

Optionen für CyberAir 3PRO DX

Durch die vielfältigen Optionen und Ausstattungsmöglichkeiten können Sie Geräte von STULZ optimal Ihren Anforderungen anpassen.

 

  • Doppelte Netzeinspeisung mit automatischer oder manueller Umschaltung plus USV-Pufferung des Reglers
  • Anbindung an alle gängigen GLT-Systeme möglich, RS485- und RS232-Schnittstelle für direkten GLT-Anschluss
  • Druckregelung für Doppelböden und Einhausung
  • Stetige, mehrstufige Elektroheizung
  • Kältemittel-Nachheizung
  • PWW-Nachheizung
  • Stetige Dampfbefeuchtung
  • Ansteuerung von Ultraschall-Befeuchtern
  • Doppelbodensockel in verschiedenen Höhen
  • FreeCool Plenum für Direkte Freie Kühlung
  • Ausblas- und Ansaugplenum
  • Taschenfilteraufsatz F7, F9
  • Benutzer-Interface
  • Rauch- und Feuermelder
  • und noch viele mehr

Systeme

STULZ bietet auch im Bereich der Umluft-Klimaanlagen individuelle Systemlösungen, die genau auf Ihre Projektanforderungen zugeschnitten sind.

 

Luftgekühltes System (A/AS)

A-System: Kompressorkühlung mit Kompressor-Kältesystem nach dem Direktverdampfer-Prinzip (DX/"Direktexpansion")

Der Kältekreislauf des Klimamoduls besteht aus Verdampfer, Expansionsventil, Scroll-Kompressor und einem externen luftgekühlten Kondensator. Der Raumluft, gefördert durch einen Ventilator, wird beim Durchströmen des Verdampfers Wärme entzogen und an das Kältemittel abgegeben. Klimagerät und externer Kondensator sind durch einen geschlossenen Kältemittelkreislauf miteinander verbunden.

AS-System

Das AS-System funktioniert wie das A-System nach dem Direktverdampfer-Prinzip. Um das System effizienter zu machen, ist das AS-System mit stufenlos regelbarem EC-Kompressor ausgestattet.

Wassergekühltes System (G)

G-System: Einfacher Wärmeabtransport mittels Wasser-Glykolgemisch

Das G-System funktioniert wie das A-System nach dem Direkt-Verdampfer-Prinzip. Mit einem Unterschied: Beim G-System wird die Wärme vom DX-Kreislauf über einen im Klimagerät integrierten Plattenkondensator an ein Wasser-Glykolgemisch übertragen. Dies zirkuliert in einem geschlossenen Kreislauf und gibt die Wärme über einen externen Rückkühler an die Außenluft ab.

Hybrides Freikühlsystem (GE/GES)

GE-System: Hybrides G-System mit Indirekter Freier Kühlung

Ein hybrides Kältesystem, das ein G-System mit Indirekter Freier Kühlung kombiniert. Sobald die Außentemperaturen es zulassen, schaltet das GE-System auf Sparbetrieb um. Dabei wird die Außenluft zur Indirekten Freien Kühlung genutzt. GE-Systeme bilden die Basis für Indirekte Dynamische Freie Kühlung.

GES-System: Hybrides G-System mit Indirekter Freier Kühlung und EC-Kompressor

Das GES-System funktioniert wie das GE-System nach dem Prinzip der Indirekten Freien Kühlung. Um das System noch effizienter zu machen, ist das GES-System ausschließlich mit stufenlos regelbarem EC-Kompressor erhältlich.

Kaltwasser-System mit redundantem luftgekühlten System (ACW/ASCW)

ACW-System: CW-System mit redundantem A-System (Dual Fluid)

Zwei unabhängige Kältesysteme (CW und A) in einem Klimamodul gewährleisten maximale Ausfallsicherheit. Sollte das wassergekühlte Hauptkühlsystem (CW) ausfallen, wird die Klimatisierung unterbrechungsfrei über das luftgekühlte A-System sichergestellt.

Kaltwasser-System mit redundantem wassergekühlten System (GCW)

GCW-System: CW-System mit redundantem G-System (Dual Fluid)

Ähnlicher Aufbau wie das ACW-Kältesystem, mit dem Unterschied, dass es anstelle des A-Systems ein wassergekühltes G-System mit dem CW-System kombiniert.

Verwandte Produkte

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns.

Ihr Unternehmen
Andorra Vereinigte Arabische Emirate Afghanistan Antigua und Barbuda Anguilla Albanien Armenien Angola Antarktis Argentinien Amerikanisch-Samoa Österreich Australien Aruba Aserbaidschan Bosnien und Herzegowina Barbados Bangladesch Belgien Burkina Faso Bulgarien Bahrain Burundi Benin Bermuda Brunei Darussalam Bolivien Brasilien Bahamas Bhutan Bouvetinsel Botsuana Belarus Belize Kanada Kokosinseln (Keeling) Demokratische Republik Kongo Zentralafrikanische Republik Kongo Schweiz Elfenbeinküste Cookinseln Chile Kamerun China Kolumbien Costa Rica Kuba Kap Verde Weihnachtsinsel Zypern Tschechische Republik Deutschland Dschibuti Dänemark Dominica Dominikanische Republik Algerien Ecuador Estland Ägypten Westsahara Eritrea Spanien Äthiopien Finnland Fidschi Falklandinseln Mikronesien Färöer Frankreich Gabun Großbritannien Grenada Georgien Französisch-Guayana Ghana Gibraltar Grönland Gambia Guinea Guadeloupe Äquatorialguinea Griechenland Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln Guatemala Guam Guinea-Bissau Guyana Hong Kong S.A.R., China Honduras Kroatien Haiti Ungarn Indonesien Irland Israel Indien Britisches Territorium im Indischen Ozean Irak Iran Island Italien Jamaika Jordanien Japan Kenia Kirgisistan Kambodscha Kiribati Komoren St. Kitts und Nevis Demokratische Volksrepublik Korea Republik Korea Kuwait Kaimaninseln Kasachstan Laos Libanon St. Lucia Liechtenstein Sri Lanka Liberia Lesotho Litauen Luxemburg Lettland Libyen Marokko Monaco Republik Moldau Madagaskar Marschallinseln Nordmazedonien Mali Myanmar Mongolei Macau S.A.R., China Nördliche Marianen Martinique Mauretanien Montserrat Malta Mauritius Malediven Malawi Mexiko Malaysia Mosambik Namibia Neukaledonien Niger Norfolkinsel Nigeria Nicaragua Niederlande Norwegen Nepal Nauru Niue Neuseeland Oman Panama Peru Französisch-Polynesien Papua-Neuguinea Philippinen Pakistan Polen St. Pierre und Miquelon Pitcairn Puerto Rico Portugal Palau Paraguay Katar Réunion Rumänien Russische Föderation Ruanda Saudi-Arabien Salomonen Seychellen Sudan Schweden Singapur St. Helena Slowenien Svalbard und Jan Mayen Slowakei Sierra Leone San Marino Senegal Somalia Suriname São Tomé und Príncipe El Salvador Syrien Swasiland Turks- und Caicosinseln Tschad Französische Süd- und Antarktisgebiete Togo Thailand Tadschikistan Tokelau Turkmenistan Tunesien Tonga Osttimor Türkei Trinidad und Tobago Tuvalu Taiwan Tansania Ukraine Uganda Amerikanisch-Ozeanien Vereinigte Staaten von Amerika Uruguay Usbekistan Vatikanstadt St. Vinzent und die Grenadinen Venezuela Britische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Vietnam Vanuatu Wallis und Futuna Samoa Jemen Mayotte Südafrika Sambia Simbabwe Palästina Ålandinseln Heard und McDonaldinseln Montenegro Serbien Jersey Guernsey Insel Man Saint-Martin Saint-Barthélemy Bonaire, Sint Eustatius und Saba Curaçao Sint Maarten Südsudan Kosovo
Andorra Vereinigte Arabische Emirate Afghanistan Antigua und Barbuda Anguilla Albanien Armenien Angola Antarktis Argentinien Amerikanisch-Samoa Österreich Australien Aruba Aserbaidschan Bosnien und Herzegowina Barbados Bangladesch Belgien Burkina Faso Bulgarien Bahrain Burundi Benin Bermuda Brunei Darussalam Bolivien Brasilien Bahamas Bhutan Bouvetinsel Botsuana Belarus Belize Kanada Kokosinseln (Keeling) Demokratische Republik Kongo Zentralafrikanische Republik Kongo Schweiz Elfenbeinküste Cookinseln Chile Kamerun China Kolumbien Costa Rica Kuba Kap Verde Weihnachtsinsel Zypern Tschechische Republik Deutschland Dschibuti Dänemark Dominica Dominikanische Republik Algerien Ecuador Estland Ägypten Westsahara Eritrea Spanien Äthiopien Finnland Fidschi Falklandinseln Mikronesien Färöer Frankreich Gabun Großbritannien Grenada Georgien Französisch-Guayana Ghana Gibraltar Grönland Gambia Guinea Guadeloupe Äquatorialguinea Griechenland Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln Guatemala Guam Guinea-Bissau Guyana Hong Kong S.A.R., China Honduras Kroatien Haiti Ungarn Indonesien Irland Israel Indien Britisches Territorium im Indischen Ozean Irak Iran Island Italien Jamaika Jordanien Japan Kenia Kirgisistan Kambodscha Kiribati Komoren St. Kitts und Nevis Demokratische Volksrepublik Korea Republik Korea Kuwait Kaimaninseln Kasachstan Laos Libanon St. Lucia Liechtenstein Sri Lanka Liberia Lesotho Litauen Luxemburg Lettland Libyen Marokko Monaco Republik Moldau Madagaskar Marschallinseln Nordmazedonien Mali Myanmar Mongolei Macau S.A.R., China Nördliche Marianen Martinique Mauretanien Montserrat Malta Mauritius Malediven Malawi Mexiko Malaysia Mosambik Namibia Neukaledonien Niger Norfolkinsel Nigeria Nicaragua Niederlande Norwegen Nepal Nauru Niue Neuseeland Oman Panama Peru Französisch-Polynesien Papua-Neuguinea Philippinen Pakistan Polen St. Pierre und Miquelon Pitcairn Puerto Rico Portugal Palau Paraguay Katar Réunion Rumänien Russische Föderation Ruanda Saudi-Arabien Salomonen Seychellen Sudan Schweden Singapur St. Helena Slowenien Svalbard und Jan Mayen Slowakei Sierra Leone San Marino Senegal Somalia Suriname São Tomé und Príncipe El Salvador Syrien Swasiland Turks- und Caicosinseln Tschad Französische Süd- und Antarktisgebiete Togo Thailand Tadschikistan Tokelau Turkmenistan Tunesien Tonga Osttimor Türkei Trinidad und Tobago Tuvalu Taiwan Tansania Ukraine Uganda Amerikanisch-Ozeanien Vereinigte Staaten von Amerika Uruguay Usbekistan Vatikanstadt St. Vinzent und die Grenadinen Venezuela Britische Jungferninseln Amerikanische Jungferninseln Vietnam Vanuatu Wallis und Futuna Samoa Jemen Mayotte Südafrika Sambia Simbabwe Palästina Ålandinseln Heard und McDonaldinseln Montenegro Serbien Jersey Guernsey Insel Man Saint-Martin Saint-Barthélemy Bonaire, Sint Eustatius und Saba Curaçao Sint Maarten Südsudan Kosovo
Ihre persönliche Daten
Frau Herr Divers
Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten an einen autorisierten STULZ-Partner weitergeleitet werden, der für mein Land zuständig ist, um meine Anfrage zu beantworten.
Ich habe die Richtlinien zum Datenschutz gelesen und akzeptiert. *

*Pflichtfeld

Zurück zur Auswahl